Aktuelle Nachrichten

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Termine

< Juli 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Seite auswählen

Endlich Ferien

Wir wünschen allen SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen eine schöne Ferienzeit.
Wir freuen uns, alle am 10. August 2020 gesund und motiviert in der Schule begrüßen zu dürfen.

Gemüseackerdemie - Fortsetzung

26.05.2020

Die Eisheiligen sind vorbei und unsere 2. Pflanzenlieferung kam pünktlich am 18. Mai. Kürbis, Zucchini, Tomaten, Zuckermais und Gurken haben ihren Platz in den drei kleineren Hochbeeten gefunden. In der vorigen Woche musste noch reichlich gewässert werden, damit die kleinen Pflanzen gute Startbedingungen haben. Jetzt erledigt der Regen diese Aufgabe. Die Aussaat vom 27. April, Radieschen und Pastinaken, ist gut aufgegangen und die Zuckererbsen haben in der letzten Woche Reisigstöcke bekommen, an denen sie hochranken können.

Die Jungpflanzen der ersten Lieferung hatten es nicht leicht, da Krähen das große Hochbeet systematisch nach Engerlingen abgesucht haben und dadurch ein Teil der Pflanzung zerstört wurde. Wir haben jetzt einen stabilen Maschendraht über die Pflanzen gespannt und hoffen, dass sie sich nun gut entwickeln.

Auch unser Kräuterbereich wurde erweitert. Zitronenmelisse und Liebstöckel (Maggikraut) sind zu den bereits 10 verschiedenen Kräutern hinzugekommen. Wir hoffen, diesen reichen Fundus im nächsten Schuljahr für unsere Kräuter-Werkstatt und die Koch-Werkstatt nutzen zu können.

Auf jeden Fall lohnt sich ein Blick in den Schulgarten, in dem hoffentlich bald auch wieder die Schüler tätig werden können.

Bau

Jahrbuch 2019/2020

Begeisterung für die Mathematik - Mathe im April und Mai

25.05.2020

Die Mathematik-Challenge „Mathe im Advent“ wurde für die Zeit des Homeschoolings angepasst, damit der Spaß an Mathe auch zu Hause bestehen bleibt. Unsere SchülerInnen konnten bei den Aufgaben der Mathe-Challenge „Mathe im April“ und „Mathe im Mai“ unter https://mai.mathe-im-advent.de ihr Mathewissen unter Beweis stellen. Diese sehr komplexen und kreativen Aufgaben regten Groß und Klein zum Nachdenken an. Nachdem man eine der vier vorgegebenen Lösungen ankreuzen musste, wurde am folgenden Tag die Lösung veröffentlicht. Die Teams 8.5 und 8.6 konnten zahlreiche (hoffentlich richtige) Lösungen einstellen. Auch Eltern haben an den Aufgaben mit gerätselt und hatten Spaß am gemeinsamen Lösen der Aufgaben. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass der/die eine oder andere SchülerIn unserer Schule das Glück hat, bei den verschiedenen Verlosungen einen Preis zu erhalten. Wir drücken die Daumen.

Tru

UNTERRICHTSSTART FÜR UNSEREN 7., 8. und 11. JAHRGANG AM 26.05.2020

20.05.2020
Für unseren 7., 8. und 11. Jahrgang findet ab 26.05.2020 wieder Präsenzunterricht statt. Der Unterricht wird in kleineren Lerngruppen unter Berücksichtigung der Hygenievorschriften und Abstandsregelungen stattfinden. Mehr Informationen findet ihr im Brief der Schulleitung an Schülerinnen und Eltern im geschützten Bereich. Unter Vertretungsplan ist der Sonderstundenplan einzusehen.

Unsere 7., 8. und 11. Klassen werden mindestens zweimal in der Woche unterrichtet. Für unsere 11er gibt es verstärkten Unterricht in den Leistungskursen. Präsenzunterricht wird sich mit Hausunterricht weiterhin abwechseln. So wird an Tagen der Abiturprüfungen bzw. der Prüfungen im 10.Jahrgang weiterer Unterricht nur eingeschränkt stattfinden, um die Hygienevorschriften einzuhalten.

Bitte beachtet die gestaffelten Zeiten für den Unterrichtsbeginn. Der Zugang erfolgt für den 7. und 8. Jahrgang über die Feuerwehrzufahrt. Ihr werdet von euren Fachlehrern im Innenhof abgeholt.

Der 11. Jahrgang nutzt den Haupteingang. Weitere Informationen über die Einteilung und die Raumnutzung erhaltet ihr über moodle.

Hier findet ihr Informationen des Bildungsministeriums zum Schulstart im 7., 8. und 11. Jahrgang.

application/pdf Anlage 2 - Elternbrief.pdf (308,7 KiB)

application/pdf Anlage 3 - Schuelerbrief.pdf (325,7 KiB)

Unterrichtsstart für unseren 9. und 12. Jahrgang am 04.05.2020

29.04.2020
Für unseren 9. und 12. Jahrgang findet ab 04.05.2020 wieder Präsenzunterricht statt. Der Unterricht wird in kleineren Lerngruppen unter Berücksichtigung der Hygenievorschriften und Abstandsregelungen stattfinden. Mehr Informationen findet ihr im Brief der Schulleitung an Schülerinnen und Eltern im geschützten Bereich. Unter Vertretungsplan ist der Sonderstundenplan einzusehen.

Unsere 9. Klassen werden in Ma, D, En, Ph und Ch unterrichtet. Für unsere 12er gibt es verstärkten Unterricht in den Leistungskursen. Präsenzunterricht wird sich mit Hausunterricht weiterhin abwechseln. So wird an Tagen der Abiturprüfungen bzw. der Prüfungen im 10.Jahrgang weiterer Unterricht nur eingeschränkt stattfinden, um die Hygienevorschriften einzuhalten.

Bitte beachtet die gestaffelten Zeiten für den Unterrichtsbeginn. Der Zugang erfolgt für den 9. und 10.Jahrgang über die Feuerwehrzufahrt. Ihr werdet von euren Fachlehrern im Innehof abgeholt.

Der 12. Jahrgang nutzt den Haupteingang. Weitere Informationen über die Einteilung und die Raumnutzung erhaltet ihr über moodle.

Berufsberatung

04.05.2020

Aufgrund der aktuellen Situation sind derzeit Beratungsgespräche nicht persönlich möglich. Daher bieten wir telefonische Beratung an. Am unkompliziertesten ist der Kontakt per Mail: Potsdam.Berufsberatung@arbeitsagentur.de.

Telefonisch sind wir (derzeit nur eingeschränkt) erreichbar unter 0331 / 880 23 31.

Die Berufs- und Studienberatung der Agentur für Arbeit Potsdam berät u.a. zu Berufs-, Studien- und Überbrückungsmöglichkeiten und zu allen Fragen, die sich sonst noch um Schule und die Zeit danach ranken – individuell, unabhängig, kostenlos.

Aktuell vor allem auch ein Hinweis auf unser digitales Angebot: Wer sich über die verschiedenen Möglichkeiten nach der Schule informieren möchte, findet hier zur Orientierung eine Übersicht: https://www.arbeitsagentur.de/bildung

Und hier gibt es einen Fahrplan, der die einzelnen Stationen - von der ersten Ideensuche bis zum Studienstart - aufzeigt. Bitte einsteigen und ab geht’s: https://www.arbeitsagentur.de/bildung/studium

Wer noch nicht weiß, in welche Richtung es für ihn mit dem Studium oder einer Ausbildung gehen kann, dem hilft vielleicht das folgende ausführliche Erkundungstool weiter:https://www.arbeitsagentur.de/bildung/welche-ausbildung-welches-studium-passt

Anhand der Testbereiche gibt es Vorschläge, welche Studiengänge oder auch Ausbildungsberufe am besten passen könnten.

Fr. Holtzhauer/Fr. Mantho

Unterrichtsstart für unseren 10.Jahrgang am 27.04.2020

23.04.2020
Für unseren 10.Jahrgang findet ab 27.04.2020 wieder Präsenzunterricht statt. Der Unterricht wird in kleineren Lerngruppen unter Berücksichtigung der Hygenievorschriften und Abstandsregelungen stattfinden. Mehr Informationen findet ihr im Brief der Schulleitung an Schülerinnen und Eltern im geschützten Bereich. Unter Vertretungsplan ist der Sonderstundenplan einzusehen. Es wird Unterricht in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch geben, um euch auf die Prüfungen vorzubereiten. An den Tagen der Abiturprüfungen findet weiterhin Hausunterricht statt.

Bitte beachtet die gestaffelten Zeiten für den Unterrichtsbeginn. Der Zugang erfolgt über die Feuerwehrzufahrt. Wir erwarten euch im Innenhof.

Die schriftlichen Prüfungen finden wie folgt statt:

Deutsch Mittwoch,13.05.2020

Mathematik Montag, 25.05.2020

Englisch Mittwoch, 27.05.2020

Wir freuen uns auf euch!

Informationen zum Schulbetrieb ab 27.04.2020

Update 17.04.2020- Update 17.04.2020 - Update 17.04.2020 - Update 17.04.2020

Umsetzung des Beschlusses der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 15. April 2020 „Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der COVID19-Epidemie“

1. Ab 20. April 2020 werden die Prüfungen für das schriftliche Abitur zu den bekannten Terminen durchgeführt.
(...)

3. Ab 20. April 2020 unterstützen die Lehrkräfte die Schülerinnen und Schüler wieder beim häuslichen Lernen durch geeignete Lernangebote, wie dies ohne persönlichen Kontakt mit den an der Schule jeweils verfügbaren informationstech- nischen Mitteln möglich ist.

4. Bis 26. April 2020 bleibt die Durchführung von Unterricht an den Schulen untersagt.

5. Ab dem 27. April 2020 ist vorgesehen, dass die Abschlussklassen, die in diesem Jahr den Mittleren Abschluss (Fachoberschulreife) oder die Erweiterte Berufsbildungsreife machen, wieder unterrichtet werden. Das betrifft Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 der Oberschulen, Gesamtschulen und Gymnasien sowie der Förderschule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen.

(...)

7. Ab dem 4. Mai 2020 ist vorgesehen, dass die Klassen, deren Schülerinnen und Schüler im nächsten Jahr einen Abschluss anstreben, wieder unterrichtet werden. Das betrifft:
a. die Jahrgangsstufe 9 an den Oberschulen, Gymnasien und Gesamtschulen,
b. die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 an den Gymnasien und
c. die der Jahrgangsstufe 12 an den Gesamtschulen und den beruflichen Gymnasien, die sich im 1. Schuljahr der Qualifikationsphase für das Abitur befinden.

Im Laufe der 17. Kalenderwoche werde ich Sie über die Einzelheiten für die sukzessive Wiederaufnahme des Schul- und Unterrichtsbetriebs ab dem 27. April 2020 informieren.

Quelle: Schreiben des MBJS vom 17.04.2020

https://mbjs.brandenburg.de/aktuelles/pressemitteilungen.html?news=bb1.c.663673.de

Projekt Schulgarten - GemüseAckerdemie

27.04.2020

Seit Beginn des 2. Halbjahres nehmen wir am Projekt "GemüseAckerdemie" teil. Dieses Projekt ist ein Bildungsprogramm von Ackerdemia e.V. die ihren Sitz in der Großbeerenstraße in Potsdam hat. In der GemüseAckerdemie säen, pflegen und ernten Kinder und Jugendliche ihr eigenes Gemüse. Ziel ist es, sie für gesunde Ernährung, Natur und Nachhaltigkeit zu begeistern.Das Angebot der GemüseAckerdemie besteht in einer individuellen Anbauplanung (im Schulgarten), der Lieferung von Saatgut und samenfesten Jungpflanzen von regionalen Anbietern und drei begleiteten Pflanzungen pro Jahr.

Geplant war, dass die Schüler der Werkstatt "Naturfreunde" und der Willkommensklasse in diesem Projekt arbeiten. Rechtzeitig bis Mitte März waren die Hochbeete vorbereitet. Doch coronabedingt können die Schüler nicht aktiv werden. Also hat unsere Biologielehrerin die erste Pflanzung am 27.04.2020 allein vorgenommen. Mitte Mai folgt eine zweite und im Herbst eine dritte Pflanzung.

Die erste Pflanzung umfasste Pflücksalat, Kopfsalat, Fenchel, Mangold, Kohlrabi, Bete und Kartoffeln. Saatgut für Pastinaken und Radieschen kamen in den Boden. Nun heißt es, regelmäßig gießen. Sicherlich werden die Pflanzen bald die Größe der benachbarten Kräuterecke erreichen, die wir im vorigen Jahr angelegt haben. Auch unsere zweijährigen Apfelbäume (alte Sorten) stehen prächtig und sehen auf der Widblumenwiese wunderschön aus.

Bau

 

Abitur 2020

Die schriftlichen Abiturprüfungen finden wie geplant an unserer Schule ab 20.04.2020 statt. 

20.04.2020 schriftliches Abitur Erdkunde und Geschichte

22.04.2020 schriftliches Abitur Biologie

24.04.2020 schriftliches Abitur Englisch

28.04.2020 schriftliches Abitur Kunst und Informatik

30.04.2020 schriftliches Abitur Deutsch

5.05.2020 schriftliches Abitur Mathematik

Der Unterrichtsbetrieb wird ab 20.04.2020 nicht wiederaufgenommen. Für die Durchführung der Abiturprüfungen unter diesen Bedingungen ist es notwendig, dass die erforderlichen Hygienestandards eingehalten werden und gewährleistet wird, dass die physischen und sozialen Kontakte zwischen allen Personen, die an der Prüfung beteiligt sind, auf ein absolut nötiges Minimum reduziert werden.

Über die schulinterne Verfahrensweise wurden Abiturienten und Lehrkräfte informiert. AbiturientInnen unserer Schule nutzen bitte zu ihrer aktuellen Information die schulinterne Plattform moodle. 

Sozialarbeit in der Schule

18.03.2020

Wenn Jugendliche oder auch deren Eltern/ Erziehungsbeteiligte Fragen haben oder mit der Schulsozialarbeit reden möchten, können sie anrufen oder die Schulsozialarbeiterin Anja Hinselmann über Messengerdienste oder auch Email erreichen! Dann kann man telefonieren oder ein Einzelgespräch vereinbaren. Die Schulsozialarbeit ist online für ihre Zielgruppen da!

Kontakt:

Anja Hinselmann

sas.davinci.potsdam@stiftung-spi.de
0163 6137090

Pi-Day 2.0 - Ein Tag für die Mathematik

13.03.2020

Zum zweiten Mal fand der Tag für die Mathematik an unserer Schule statt, der sogenannten Pi-Day 2.0. Wie im Vorjahr haben Herr Trudrung und Herr Gallien den Pi-Day organisiert. Es fand im Rahmen dieses Tages ein Othello- und ein Schach-Turnier statt. Insgesamt nahmen 38 Schülerinnen und Schüler am Othello-Turnier und 23 Schülerinnen und Schüler am Schach-Turnier teil. Das Othello-Turnier wurde unter anderem auch von Matthias Berg, Vize-Othello-Weltmeister, vorbereitet und in der Durchführung unterstützt. Durch die Anwendung des Schweizer-Turnier-Modells konnten die Schülerinnen und Schüler während des 1. und 2. Blocks ununterbrochen Spiele in beiden Turnieren durchführen. Die Gewinner erhielten Punkte, wodurch sie in der nächsten Runde gegen punktgleiche Spieler sich beweisen mussten. Mit Hilfe von Schachuhren wurden zeitliche Grenzen pro Partie festgelegt, wodurch ein reibungsloser Ablauf gewährleistet wurde. Schlussendlich konnten sich in beiden Turnieren eindeutige Gewinner am Ende des Tages herauskristallisieren. Der Abschluss des Tages wurde durch die Siegerehrung abgerundet, bei der die ersten drei Plätze jeweils einen Pokal sowie ein besonderes Brettspiel als Siegprämie erhielten. An diesem Punkt danken wir sehr dem Förderverein, welcher die Kosten für die Siegprämien übernahm.Das Feedback der Schülerinnen und Schüler zu den Fragen, ob die Durchführung ihnen gefiel und im nächsten Jahr wieder ein Pi-Day stattfinden sollte, war zu 100% ein Daumen hoch wert.

Tru

Scientists For Future mit Impulsen für Schulen

04.03.2020

Schüler*innen aus dem Seminarkurs Nachhaltigkeit haben sich am Landesinstitut für Schule und Medien mit Wissenschaftlern von Scientists4Future getroffen, um gemeinsam an neuen U-Materialien zu arbeiten, die die Herausforderungen der Klimakrise angemessen thematisieren. Erste Entwürfe von ppt-Präsentationen stehen auf der Webseite von Scientists4future zum Download bereit! https://www.scientists4future.org/infomaterial/

Kir

Warming stripes: Temperaturentwicklung Brandenburg 1880-2018

Winterolympiade

02.03.2020
 
Die Klasse 11.3 hat im Rahmen des Sportunterrichts zum Thema "Motive und Motivation" für die Grundschule Rote Kaserne eine Olympiade veranstaltet. Verschiedene Stationen wurden geplant, organisiert, aufgebaut und durchgeführt. Die winterlichen Stationen reichten vom Eisschollenlauf über Eishockey bis hin zum Rentierrennen. Diese Stationen führten die Grundschüler in kleineren 6er- Gruppen durch, wobei jederzeit ein Betreuer aus der Klasse 11.3 an ihrer Seite war, sie an den Stationen unterstützte und von Station zu Station begleitete. Jeweils zwei Schüler der 11.3 standen an den einzelnen Stationen zur Erklärung und Durchführung zur Verfügung. Am Ende der Olympiade bekam jeder Grundschüler eine Teilnahmeurkunde, die er sich stolz abholte. Die Grundschüler als auch die Schüler der 11.3 hatten sehr viel Spaß und konnten gemeinsam neue Erfahrungen sammeln.  Da alles sehr gut funktionierte, die Durchführung viel Spaß und Freude bereitete, sind die Schüler der 11.3 jederzeit bereit, erneut eine Olympiade zu gestalten. Natascha und Antonia
 

Fair Play Soccer Turnier

29.02.2020


Das Fair Play Soccer Turnier am 27.2.2020 war ein riesiger Erfolg und hat definitiv Lust auf weitere Veranstaltungen dieser Art gemacht. Wir sind mit 12 Teams der Altersklasse (AK) 11-13, 15 Teams der AK 14-17 und 4 Teams der AK Ü18 angetreten und in sehr vielen Fällen nur knapp am Einzug ins Viertelfinale gescheitert. Ein Weiterkommen war nicht nur durch die erzielten Tore, sondern auch durch das Sammeln von Fair Play Punkten möglich. Wir sind stolz auf folgende Teams, da sie sich durch ihre erzielten Punkte den Einzug ins Qualifikationsturnier in Brandenburg am 10.5.2020 auf dem Tropical Island Gelände erspielt haben:

-Team „RAMOS“ (7.4) Platz 3 nach Punkten in AK 11-13 männlich

-Team „FC Wadenkrampf“ (13.2, 13.3) Platz 1 nach Punkten in AK Ü18 männlich

Weiterhin sind durch erzielte Fair Play Punkte ebenfalls beim Qualifikationsturnier am 10.5. dabei:

- Team „Take the L“ (7.5 AK 11-13 männlich)

- Team „The three angels“ (Willis AK 14-17 weiblich)

- Team “Die 3!!!” (8.3, 8.6 AK 14-17 weiblich) HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Heo

 

Klimafasten2020 - Zukunft pflanzen

Zu Beginn von #Klimafasten2020 @SovielDuBrauchst haben Klassensprecher*innen aus den Jahrgängen 7, 8, 9 und das Schülersprecher- Team aus Jg. 10 circa 35 Buchen im Park Sanssouci gepflanzt. Erderhitzung, Dürre und Regenknappheit haben dort in letzter Zeit 500 Bäume absterben lassen, was laut Schlösserstiftung zu Schäden in Millionenhöhe geführt hat.

Die DaVinci-Schule macht zum dritten Mal beim Klimafasten mit, das vom Umweltbüro der Landeskirche EKBO und ChurchesForFuture organisiert wrid. Ganze Klassen und einzelne Teams beteiligen sich. Thema der 1.Woche ist die eigene aktuelle co2-Bilanz auszurechnen, mithilfe der verschiedenen co2-Rechner, die im Netz oder als App verfügbar sind. Woche 2 dreht sich dann um Energie, danach sind "Lebensmittel retten", "Handyfasten", "Mobil sein", "Plastikfasten" und - in der siebten Woche -  "Gemeinsam verändern" an der Reihe. Viele spannende Erkenntnisse allen, die mitmachen!

https://www.klimafasten.de/mitmachen/schule

Kir/Soe/Dev/Rec

Schule mit Courage - Hanau

24.02.2020
Unsere Gedanken sind in diesen Tagen bei den Angehörigen der Opfer des Attentats von Hanau. Man kann nie früh genug anfangen sich gegen Rassismus und Hass einzusetzen, egal ob in der Schule oder im Alltag.

Hier könnt ihr euch über die aktuellen Geschehnisse rund um #Hanau informieren: @tagesschau, @zdfheute, @CourageNetzwerk, @unteilbar #SchuleOhneRassismusSchuleMitCourage, @DaVinci_Gesamtschule

Euer Courage-Team der Schule, SV, Kollegium und Schulleitung

Teamtag im Treffpunkt Freizeit

17.02.2020


In den letzten Tagen absolvierten unsere 7. Klässler ihren dritten Teamtag im Treffpunkt Freizeit. In der 7.4 standen die Schwerpunkte "Teambildung" und "Kommunikation" im Vordergrund. Dementsprechend hatten sich Chica Schmidt und Thomas Bopp so einiges für die Schüler ausgedacht und vorbereitet. Am Anfang stand die Morgenrunde, in der sich noch keiner so richtig äußern mochte. Bewegung und sportlicher Teamwettkampf durch ein "Moor" folgten.  Und dann ging es auf die Bühne. Die Schüler waren gefordert, kleine Szenen aus dem Schulalltag spielerisch zu präsentieren. Dabei ging es um unterschiedliche Verhaltensweisen innerhalb einer Gruppe. Die Zuschauer waren dazu aufgerufen, sich selbst direkt in das "Theater" einzubringen, indem sie per Klatschen das Ganze unterbrachen und der "Geschichte" eine andere Richtung gaben. Das war für viele eine große Herausforderung. Die anfängliche Schüchternheit verschwand jedoch schnell und das Theater erfüllte sich mit Leben. 

Nach dem Mittagessen waren dann Teamgeist und Kreativität mehr denn je gefordert. Nur mit Papier, Schere und ein wenig Klebeband ausgestattet, sollte ein Turm gebaut werden. Gar nicht so einfach. Hierbei war gut zu beobachten, wie die "Architekten" untereinander kommunizierten, wie sie gemeinsam Lösungsstrategien entwickelten und ob sie, trotz einiger Misserfolge, hartnäckig ihr Ziel verfolgten. Der Siegerturm hatte im übrigen eine Höhe von 1,16 m.

Wir bedanken uns für den sehr gelungenen Teamtag beim Treffpunkt Freizeit und besonders bei den beiden Betreuern Chica und Thomas. /And

Zukunftstag

Am 26. März 2020 öffnen Unternehmen, Hochschulen, Krankenhäuser, Polizei, Behörden und andere Einrichtungen erneut ihre Türen für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7. Beim 18. Zukunftstag können die Mädchen und Jungen verschiedenste Berufe kennenlernen, sich ausprobieren und wichtige Erfahrungen für ihre Berufswahl sammeln.

Ministerin Ernst: „Der Zukunftstag ist eine großartige Gelegenheit für Schülerinnen und Schülern, die Berufswelt kennenzulernen und sich – unabhängig von Klischees und veralteten Rollenbildern – selbst ein Bild von Berufen zu machen. Dabei lässt sich herauszufinden, was einen besonders oder eben auch gar nicht interessiert. Kleinere Handwerksbetriebe, große Unternehmen, aber auch Universitäten oder Hochschulen informieren aus erster Hand über ihre Anforderungen und Einsatzmöglichkeiten. Ich freue mich über jedes Unternehmen und jede Einrichtung, die Zukunftstag-Plätze anbieten. Alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 rate ich, diese tolle Gelegenheit für die eigene Berufsorientierung zu nutzen.“

Die Anmeldung für den Zukunftstag erfolgt auf der Aktionslandkarte des Zukunftstages im Internet. Dort erscheinen tagesaktuell die Angebote und freien Plätze in den verschiedenen Regionen. Diese sind sehr vielfältig! In den zurückliegenden Jahren haben sich Unternehmen aus den Bereichen Handwerk, Dienstleistung und Handel, Gesundheitswirtschaft, Kunststoffe-Chemie, MetallElektro, Ernährungswirtschaft, Energie, Optik, Medien und IKT, Verkehr, Mobilität und Logistik sowie Tourismus beteiligt, aber auch die Universitäten und Hochschulen, so die Filmuniversität Babelsberg, die Fachhochschule Potsdam, die Universität Potsdam, die Technische Hochschule Wildau, die Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde sowie die Brandenburgisch-Technische Universität Cottbus-Senftenberg haben Plätze angeboten.

Quelle: Pressemitteilung des MBJS Nr. 10/2020 vom 21. Januar 2020

Auch viele SchülerInnen unserer Schule haben im vergangenen Jahr den Zukunftstag genutzt und in die Berufswelt hineingeschnuppert. Frühes Anmelden sichert interessante Plätze!

Für alle Angebote, die auf der Aktionslandkarte unter www.zukunftstagbrandenburg.de eingetragen sind, hat das Organisationsteam des Zukunftstags eine (subsidiäre) Unfall- und Haftpflichtversicherung für teilnehmende Schülerinnen und Schüler abgeschlossen.

Weitere Informationen:

17 Ziele - Nachhaltiges Schulkino

15.02.2020

"Klimawandel, Meeresverschmutzung, Konsum, Flucht und Migration sind Themen, die uns alle etwas angehen. Was kann unser Beitrag zum Klimaschutz, zu fairen Standards in der Arbeitswelt und gegen die Verschmutzung der Meere sein?" Das fragen die aktuellen Filmernst-Kinowochen VISION KINO, die mehrere Klassen Ende Januar im Thalia Potsdam besucht haben. Die Filme "Bikes vs. Cars", "Welcome to Sodom" und #whatsyour2040 sind verknüpft mit den globalen Herausforderungen rund um die Agenda 2030, den Nachhaltigkeitszielen der UNO: "Die 17 Ziele halten fest, welche Veränderungen notwendig sind, damit ein gutes Leben für alle Menschen möglich ist und Kinder und Jugendliche von heute im Jahr 2030 in einer nachhaltigen, gerechten Welt leben können." Das Rahmenprogramm von "2040" bot zudem einen Austausch mit Wissenschaftlerinnen des Leibniz-Instituts für Gemüseanbau aus Großbeeren, die das Thema des aktuellen Wissenschaftsjahres, "Bioönomik", sinnlich erfahrbar machten: Beispiele von zukünftiger Ernährung konnten im Foyer untersucht und ausprobiert werden, u.a. Algen und Smoothies aus Salzgewächsen - lecker! Kir

Next Step: Berufsorientierung 9.Jahrgang

29.01.-30.01.2020

Was möchtest du werden? Das ist eine der Fragen, die Jugendlichen häufig gestellt wird. Um eine Antwort auf diese Frage zu bekommen, ist der neunte Jahrgang zu einem Berufscoaching nach Berlin gefahren. Dort haben sie mit persönlichen Coaches gearbeitet, um ihre Stärken, Fähigkeiten, Werte und Ziele herauszufinden, und um schließlich einen möglichen Beruf zu ermitteln. In Gruppen haben sie Spiele gespielt und zusammen an ihren Problemen gearbeitet. Dadurch haben sie es geschafft, ihren Teamgeist zu verbessern und für ein angenehmeres Klassenklima zu sorgen. In Kleingruppen wurden verschiedene Übungen durchgeführt, die sie auf ihrem Weg ins Berufsleben weitergebracht haben. Sie waren zwei Tage vor Ort und haben intensiv mit den Coaches gearbeitet. Gewohnt haben sie im Jugendgästehaus in der Nähe des Berliner Hauptbahnhofs. Am Abend waren sie mit der Klasse essen und haben danach gemeinsam einen Spieleabend gemacht. Zum Abschluss der Reise wurden einzeln die Ergebnisse des Coachings ausgewertet und es wurde gemeinsam überlegt, welcher Beruf zu einem passen könnte. Das Berufscoaching konnte jedem von ihnen weiter helfen und jeder hat neue Seiten von sich und den anderen kennengelernt. Wir haben eine Antwort auf viele Fragen bekommen und können nun weiter unseren Weg gehen! M.R. Team 9.3

Jugend debattiert - Schulwettbewerb

28.01.2020

Am Dienstag, 28.Januar, fand der diesjährige Schulwettbewerb "Jugend debattiert" statt. Platz 1 und 2 belegten Amon Laval und Jonathan Wintz (beide Jahrgang 11). Sie debattierten die Frage, ob in der Schule ein Fach "Ökologisches Verhalten" eingeführt werden soll. Der Wettbewerb "Jugend debattiert" ist mit jährlich über 100.000 Teilnehmenden einer der größten Schülerwettbewerbe in Deutschland. Die Leonardo-da-Vinci-Schule nimmt seit 2017 am Wettbewerb teil. Grundlage ist ein Debattentraining, das jeweils im Deutschunterricht der 11. Klassen durchgeführt wird.

Amon und Jonathan werden nun unsere Schule beim Regionalwettbewerb vertreten, der am 20.02. am Bertha-von-Suttner-Gymnasium stattfinden wird. Wir drücken die Daumen!

 

Schule mit Courage - #Auschwitz75 - nie wieder!

27.01.2020

Schülerinnen und Schüler aus Oberstufe und Mittelstufe haben heute im Rahmen des Erinnerns an #Auschwitz75 die Gedenkveranstaltung der Stadt im ehemaligen Nazi-Gefängnis Lindenstraße besucht. Einmal mehr wurde deutlich, was der Verein Demokratie leben e.V. in ganzseitigen Anzeigen in verschiedenen Zeitungen rund um diesen historischen Tag schaltete: "Ohne Erinnerung verblasst die Vergangenheit, aber du kannst dafür sorgen dass sie nicht vergessen wird!" Verschiedene Rednerinnen betonten die Bedeutung des Erinnerns auch in einer Gegenwart, in der eine Zunahme rechter Gewalttaten und rechten Gedankenguts vielerorts zu beobachten ist. Die Ausstellung "Augenzeugen. Überlebensgeschichten der Schoa" im Brandenburger Landtag fasste die haarsträubenden Kindheitserinnerungen von Auschwitz-Überlebenden zusammen. Einige von ihnen waren dank des Instituts Neue Impulse e.V. zum Teil bereits an der DaVinci-Schule zu Gast: Frau Birnbaum, Frau Feiblowitsch und Herr Shefi. Letzterer fordert insbesondere mehr Lehrerfortbildungen zur Erinnerungskultur (PNN Bericht). Vielen Schülerinnen fielen zum ersten Mal die Potsdamer Stolpersteine auf, der geplante Bauplatz der Neuen Synagoge und das Mahnmal auf dem Jüdischen Friedhof in unmittelbarer Nachbarschaft unserer Schule (PNN Bericht). Kir

Schule mit Courage - im Grips Theater

24.01.2020

Was bedeutet Ankommen für Dich? Was passiert, wenn Du niemals ankommst? Wie geht es anderen damit? Diesen Fragen widmet sich die Koproduktion zwischen Grips-Theater Berlin und National Theatre Kampala, Uganda. Das Stück wurde hier wie dort sehr gut aufgenommen. In der Nachbesprechung schilderte das Publikum die für sie unvergesslichen Momente des Stücks. Anschließend wurden noch Kontakte für einzelne Workshops an Schulen ausgetauscht, z.B. mit dem Weltklasse-Beatboxer Moze, z.Zt. angekommen in Kampala oder Matondo, z.Zt. angekommen in Berlin-Tempelhof. Unsere Willkommensklasse und Schülerinnen und Schüler aus Jg. 10 und 9 waren begeistert von "Ankommen is WLAN". Kir/Heb/Kri

Unsere Willkommensklasse nahm am 29. Januar am Programm "Zukunft pflanzen" in Park Sanssouci teil: PNN-Artikel hier

Hintergrund: Hitze und Trockenheit in den Parkanlagen der Schlösserstiftung

 

Chemiekids Wettbewerb

26.01.2020

Seit 15 Jahren wird der Experimentalwettbewerb Chemiekids für SchülerInnen der Klassenstufe 4 bis 8 im Land Brandenburg durchgeführt. Der Wettbewerb wird unterstützt vom Verband der Chemischen Industrie e.V., dem Landesverband Nordost und vom Brandenburger Bildungsministerium. An der Herbstrunde " Rundis Kartoffel-Experimente " nahmen insgesamt 354 SchülerInnen teil. Aus unserer Schule haben zwei Schüler erfolgreich teilgenommen.

Wir gratulieren den beiden Teilnehmern und sind stolz auf das Ergebnis.

Bolyai Wettbewerb - Pilotprojekt

14.01.2020

Das erste Mal in der Davinci-Schule nahmen SchülerInnen der 8.6 am 15. Internationalen Mathematikwettbewerb „BOLYAI“ teil. Es wurden im Vorfeld drei Gruppen aus dem Team angemeldet, die sich einen eigenen Gruppennamen geben durften. Im ersten Block durften schließlich die Schülerinnen und Schüler innerhalb einer Gruppe gemeinsam über spannende Aufgaben nachdenken, sich beraten und gegenseitige Lösungsvorschläge diskutieren. Die Ergebnisse wurden auf einem vorgegebenen Lösungsblatt festgehalten. Dabei wurden die Aufgaben 1-13 im Rahmen eines Multiple-Choice-Rasters beantwortet. Die Lösung der Aufgabe 14 musste auf dem karierten Blatt mit einem vollständigen Lösungsweg angegeben werden. Nachdem die Ergebnisse der einzelnen Gruppen über der Homepage www.bolyaiteam.de hochgeladen wurden, erschienen heute früh die Ergebnisse, sowie die Platzierungen der einzelnen Gruppen in einer Übersicht. Herr Trudrung, Klassen- und Mathematiklehrer dieser teilnehmenden Gruppen, ist auf den bundesweiten Platzierungen sehr stolz. Im Jahrgang 8 nahmen bundesweit insgesamt 765 Gruppen teil. Als Auszeichnung erhielten die Gruppenmitglieder jeweils eine Urkunde.

Insgesamt war die erste Teilnahme an diesem internationalen Mathematikwettbewerb ein voller Erfolg, da auch die Schülerinnen und Schüler begeistert berichteten, dass das gemeinsame Lösen der Aufgaben eine Besonderheit war, und dass sie es kaum abwarten können, ihre Ergebnisse zu vergleichen.

 

Teamname

Punktzahl

Platzierung

Die Brains

86 Punkt

119. Platz

Wir schlagen alle

82 Punkt

133. Platz

Othello-Champs

79 Punkt

142. Platz

Zweiter Schnuppernachmittag

09.01.2020

Unser zweiter Schnuppernachmittag für die Sechstklässler fand am Donnerstag statt. Die Schüler konnten in die Bereiche Sprachen, Naturwissenschaften und Medien reinschnuppern. Schülerguides aus unserem 7.Jahrgang führten die Neugierigen und Aufgeregten in die vorbereiteten Räume. Einen kleinen Einblick in das Schulleben einer Gesamtschule konnten die Schüler erhalten. Wir hoffen, dass die Entscheidung für die Wahl der weiterführenden Schule gefestigt wurde. Informationen zum Aufnahmeverfahren finden Sie auch auf unserer Homepage (Aufnahme --> Aufnahme in Klassenstufe 7).

Skifahrt 2020

Voller Vorfreude brachen wir am Morgen des 4. Januars zur jährlichen Skifahrt ins österreichische Wörgl auf. Abends angekommen, wurden von den SchülerInnen des 12. Jahrgangs im Gasthof Hauserwirt die Zimmer bezogen und der Wirt verköstigte uns mit Wiener Schnitzel und Spiegelei.
Nachdem am nächsten Morgen alle ihr Material ausgeliehen hatten, ging es mit dem Skibus in das nur wenige Minuten entfernte Skigebiet Hopfgarten. Bei sehr guter Schneelage und strahlendem Sonnenschein zogen die AnfängerInnen sowie die Fortgeschrittenen an den Hängen der Hohen Salve ihre ersten Schwünge in den Schnee. Während der folgenden Skitage verbesserte jeder einzelne seine individuellen Fähigkeiten und der Spaß in der wunderschönen Bergwelt war riesengroß. Abgerundet wurde unsere Skisportfahrt mit der erfolgreichen Bewältigung einer blauen Abfahrt aller "Pisten Neulinge" sowie einer eigens einstudierten Ski-Choreographie der "Ski Profis".
Die Abende verbrachten wir gemeinsam in gemütlicher Atmosphäre mit Gesellschaftsspielen wie Werwolf, Activity, Quiz oder Karten. Der Abschlussabend im Partykeller war gleichermaßen auch der 18. Geburtstag eines Schülers, welcher mit Gugelhupf und fetten Beats gefeiert wurde.

Wir blicken zurück auf eine unvergessliche Zeit und freuen uns auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt … Skiiiiiiiiifoan!!!

Bre/Wen

Weihnachtsturnier 2019

20.12.2019

Heute fand zum 2. Mal unser Zweifelderball-Turnier in unserer großen neuen Sporthalle statt. Die Klassenstufen spielten untereinander das jeweilige jahrgangsbeste Team aus. Gecoacht und angeleitet wurden sie vom 12. Jahrgang und dem Seminarkurs Sportmanagement. Die Stimmung war großartig auf den Spielfeldern wie auch auf den Tribünen. Mit selbstgestalteten Plakaten wurden die Teams stimmgewaltig angefeuert und gaben so auf den Feldern ihr Bestes. Wir gratulieren den Siegern:

Jahrgang 7: 7.4

Jahrgang 8: 8.2

Jahrgang 9: 9.2

An dieser Stelle ein gilt unser Dank auch den Organisatoren dieses sportlichen Events, das zu einer festen Tradition heranwachsen soll.

Mit diesem schönen Ereignis verabschieden wir uns in die Ferien und wünschen allen SchülerInnen, ihren Familien sowie unseren KollegInnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2020.

And/ Nie

Praxislernen Götz - 8. Jahrgang

16.12.2019

Was will ich werden?

Wo liegen meine persönlichen Talente, Interessen, Stärken und Schwächen?

Die Handwerkskammer Potsdam (HWK) bietet Jugendlichen die Möglichkeit zum "Praxislernen in Werkstätten". Wie jedes Jahr ein Angebot, das in der vergangenen Woche 123 SchülerInnen des 8.Jahrganges nutzten. An fünf Tagen konnten sie sich im Zentrum für Gewerbeförderung in Götz unter den Augen fachkundiger Ausbilder im Polieren, Lackieren, Frisieren, Sägen und Feilen ausprobieren. Schnell bemerkten die SchülerInnen, dass sich der Berufsalltag deutlich vom Schulalltag unterscheidet. Manch zurückhaltender Schüler blüht beim Praxislernen auf. Andere zeigten in dieser Woche,was in ihnen steckt und glänzten. Das Praxislernen ist auch für Lehrkräfte wertvoll. Sie erleben ihre SchülerInnen einmal von einer ganz anderen Seite.


Es zeigt, dass es für die Jugendlichen wichtig ist, frühstmöglich berufliche Orientierung zu nutzen.

Klimakonferenz Madrid per Skype

12.12.2020

Dank Video-Schalte konnten sich mehrere Oberstufenkurse einen Eindruck von der Klimakonferenz in Madrid verschaffen. Unsere Kontaktpersonen vor Ort: Carlon Zakhras von den Marshall Islands und die Naturschutzjugend in Person von Jan Göldner. Letzter teilte seinen Bildschirm mit uns und hielt eine Präsenatation zu den zentralen Fragen der Konferenz v.a. Artikel 6, in dem es um die Ausgestaltung des Emissionshandels geht. Dies wiederum führte zur Diskussion rund um Greenwashing und kreative co2-(Luft)-Buchungen. Carlon Zakhras betonte was er bereits bei der Pressekonferenz zwei Tage zuvor, zusammen mit Greta Thunberg, Ayakha Melithafa und anderen jugendlichen Aktivistinnen gesagt hatte: für die Marshall-Inseln, die nur 2m über dem Meeresspiegel liegen, ist das 1,5 Grad Ziel eine Frage des Überlebens. (Schaubild: ScientistsForFuture / Bsp. Tag 6 des Klimafaktenkalenders, der den Dezember hindurch im DaVinci-Foyer aktuell gehalten wurde, Tag für Tag)

Am Montag zuvor hatte Greta Thunberg zusammen mit Johann Rockström, Leiter des Potsdamer Instituts für Klimafolgenforschung, auf die nackten Zahlen des jüngsten IPCC-Berichts hingewiesen: um das 1,5 Grad Limit nicht zu überschreiten, dürfen (Stand Januar 2018) nicht mehr als 420 Gigatonnen (Millionen Tonnen) co2-Äquivalente ausgestoßen werden. Bleibt der weltweite Ausstoß bei 42 gT pro Jahr sind es noch genau 10 Jahre (ab Januar 2018) bis dass das Emissionsbudget aufgebraucht sein wird. Beide riefen alle Regierungen auf: Follow the science! Es formierten sich Sitzblockaden innerhalb des Konferenzgeländes.

Tag der Menschenrechte - Briefmarathon

10.12.2019


Heute ist Tag der Menschenrechte - Briefmarathon Amnesty International Jede einzelne Person hat Anspruch auf alle Rechte: auf politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte. Egal wo sie wohnen. Unabhängig von Rasse, ethnischer Zugehörigkeit, Religion, sozialer Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung, politischer oder anderer Meinung, Behinderung oder Einkommen oder einem anderen Status. Hunderttausende Menschen machen jedes Jahr beim Amnesty-Briefmarathon mit: Sie schreiben Briefe für Menschen in Not und Gefahr – adressiert an Regierungen, um Unrecht zu beenden, und an bedrohte Menschen, um ihnen Solidarität zu zeigen.Zu unrecht inhaftierte Menschen werden freigelassen, diskriminierende Gesetzestexte geändert und politische Aktivist_innen in ihrer Arbeit unterstützt

Die jährliche Aktion anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte am 10. Dezember ist sehr erfolgreich. Auch SchülerInnen unser Schule beteiligten sich an dieser Aktion und schrieben viele Petitionen: www.amnesty.de und www.briefmarathon.de

Weihnachtskonzert

04.12.2019
Auch in diesem Jahr fand wieder unser traditionelles und gut besuchtes Weihnachtskonzert statt. Aus jedem Jahrgang gab es beeindruckende Gesangs- und/oder Instrumentenbeiträge. Durch das Programm führten uns ein professionelles Moderatorenteam aus dem 10.Jahrgang. Faszinierend wie viele Talente in unseren Schülern schlummern und nun präsentiert wurden.
Wir bedanken uns für die Organisation, den Aufbau, die Technik bei den verantwortlichen Lehrern, Hausmeistern und Schülern sowie natürlich auch bei den SängerInnen sowie Musikern. Wir freuen uns auf das nächste Musikevent.
Unser Förderverein hat uns bei der Anschaffung diverser Licht- und Soundtechnik unterstützt. DANKE

Schnuppernachmittag bei DAVINCI

26.11.2019

Heute fand der 1. Schnuppernachmittag diesen Schuljahres statt. So konnten die 6. Klässler verschiedener Grundschulen aus Potsdam und dem im Potsdamer Umland in Naturwissenschafts-, Sprach- oder Medienunterricht hineinschnuppern. Unterstützt wurden die Lehrkräfte von Schülerguides aus dem 7., 8. und 10. Jahrgangs.

Der nächste Schnuppernachmittag findet am 09.01.2020 statt.

Nie

Briefmarathon 2019 startet

22.11.2019
Auch in diesem Jahr setzen sich Hunderttausende Menschen für die Freilassung zu Unrecht inhaftierter Menschen und die Unterstützung politischer Aktivisten ein. Sie beteiligen sich am Briefmarathon, der durch Amnesty International initiiert und organisiert wird. Auch an unserer Schule wird es am Tag der offenen Tür die Möglichkeit geben, sich an dieser so wichtigen Aktion zu beteiligen.

Am heutigen Freitag besuchten, nicht nur aus diesem Grund, Jana Wronski und Jan Sändig von Amnesty International den LER-Unterricht dreier 7. Klassen. Thema der Stunde waren die Menschenrechte, ihre Umsetzung bzw. Missachtung in verschiedenen Staaten unserer Welt. An konkreten Fällen wurde auf die Problematik der Menschenrechtsverletzungen aufmerksam gemacht. So erfuhren die Schüler z.B., warum sich Nasu Abdulaziz aus Nigeria für Obdachlose einsetzt und Yasaman Aryani aus dem Iran zu 16 Jahren Haft verurteilt wurde. Nur zwei von Hunderten ähnlicher Fälle, die dringend Hilfe und Unterstützung brauchen. Zwei Menschen, für die sich u.a. der Briefmarathon 2019 einsetzt.

Sehr anschaulich zeigten die beiden Aktivisten von Amnesty International, dass Menschrechte nicht in jedem Land selbstverständlich sind. Daraus ergaben sich viele Fragen der 7. Klässler, die auf Grund der Zeit nur kurz beantwortet werden konnten und demzufolge weiter Gegenstand des Unterrichts sein werden.

Unser Dank geht an Amnesty International für den Besuch und ihre interessanten Einblicke in die Thematik.

And

Fontanecup

Am 18.11.2019 fand wieder der Fontanecup mit Schülern und Schülerinnen unseres 9. und 10.Jahrganges statt. Es waren FußballerInnen der Steuben Gesamtschule, Käthe-Kollwitz-Oberschule und Fontane Oberschule in den gegnerischen Mannschaften vertreten. Gemeinsam mit unserer Schulsozialarbeiterin Anja Hinselmann fuhren die SchülerInnen zur Fontane-Oberschule und erspielten sich mit Spaß und Ehrgeiz einen dritten Platz.

Der Fontanecup wird von Stephan Schneider, der für den Internationalen Bund im Projekt "Respekt Coaches" mitarbeitet, organisiert.

 

30 Jahre Mauerfall - Besuch des „Timeride“ in Berlin – eDay Team 9.1

19.11.2019


Mit der S- und U-Bahn ging es als erstes zum Checkpoint Charlie. In der Nähe befindet sich die Timeride-Ausstellung. Wir haben unter anderem mit einer VR-Brille eine Busfahrt durch das geteilte Berlin unternommen. Dieser eine von drei Ausstellungsräumen sah tatsächlich wie ein alter Bus aus, in dem wir alle Platz nahmen. Vorher mussten wir uns entscheiden, welche der Zeitzeugen uns auf der Fahrt begleiten soll. Dieser Zeitzeuge „begleitete“ uns auf der Fahrt und erzählte uns viel über sein Leben im geteilten Berlin.


Mit der App „Die Berliner Mauer“ liefen wir zum Potsdamer Platz. So haben wir uns unter anderem ein Stück der Mauer und auch das Haus, in dem beschlossen wurde, die Mauer zu bauen, angesehen.


Auf dem Weg zurück nach Potsdam mussten wir zum Glück keine Grenze mehr überqueren.


Betty und Charlotte 9.1

 

Einblicke in die Braunkohle

19.11.2019


Am E-Day besuchten Schülerinnen und Schüler zweier Geo-Kurse aus der Oberstufe das Lausitzer Braunkohlerevier. Um 6.30 Uhr fuhr der Bus von der Schule ab und traf um kurz vor 9.00 Uhr im Besucherzentrum des excursio-Tourismusvereins in Welzow ein. Von dort ging es dann mit einer geführten Tour im Mannschaftstransportwagen weiter in den Tagebau Welzow Süd. An verschiedenen Stationen machten wir Halt und konnten so die gigantischen Eindrücke auf uns wirken lassen. Der Reiseführer ergänzte diese mit lehrreichen und interessanten Information rund um das Thema Braunkohleförderung und stand uns für Fragen zur Verfügung. Des weiteren besuchten wir die rekultivierten Flächen, auf denen zum Teil Weinanbau, Ackerbau aber auch Forstwirtschaft betrieben wird. Am Ende führt uns die Tour hinunter bis auf den Kohleflöz heran.


Im zweiten Teil unserer Exkursion konnten wir in Lichterfeld die Förderbrücke F60 besteigen, was uns im aktiven Tagebau am Vormittag nicht gestattet war. In einer Höhe von über 70 m genossen wir die fast wolkenlose Aussicht und die enorme Stahlkonstruktion eines der imposantesten Industriebauwerke überhaupt.

Wir bedanken uns recht herzlich beim Förderverein unserer Schule, der sich an der Finanzierung dieser Fahrt beteiligt hat, bei unseren Reiseführern in Welzow und Lichterfeld für die tolle Begleitung sowie beim Busunternehmen Kortschlag für die reibungslose und angenehme Busfahrt.

Hintergründe zum Braunkohle-Ausstieg: https://www.scientists4future.org/infomaterial/

Bre/Kir

Ein Rundgang durch die historische Altstadt

19.11.2019
Am heutigen Tag fand der eDay (education day) an unserer Schule statt. Viele Klassen und Lerngruppen nutzen ihn, um an außerschulischen Standorten sich mit unterrichtsrelevanten Themen zu beschäftigen.
Die Klassen der 7.4 und 7.6 begaben sich dazu auf einen Rundgang durch unser Stadtzentrum. An 12 Stationen, an denen sich markante historische Plätze oder Gebäude befinden, hatten sie die verschiedensten Aufgaben zu lösen. Dabei lernten sie auch weniger bekannte, aber doch sehr interessante Standorte der Innenstadt kennen. Ein weiterer Teil ihrer Aufgaben bestand u.a. darin, einer, auf englisch verfassten Wegbeschreibung zu folgen. Nicht jeder gelangte daraufhin auf direktem Weg zur nächsten Station. Das Mitführen einer Karte war zwar hilfreich, aber auch nicht immer, denn Straßennamen fehlten. Auch verlor der eine oder andere den Überblick über das, was er eigentlich alles auf seinem Weg beachten sollte. Das gesuchte "Glück" fand nicht jeder :-) Letztendlich erreichten aber alle rechtzeitig und zielsicher die finale Station.
Alles in allem war das schon eine große Herausforderung für unsere 7. Klässler. Auch wenn nicht alle Fragen beantwortet werden konnten und man auch mal eine Station verpasste, können wir alle mit diesem "Unterrichtstag" sehr zufrieden sein. Am Ende zeigte der "Daumen hoch", dass solche eDays auch gern wiederholt werden können.


And

Bundesweiter Vorlesetag 2019

15.11.2019
Der Bundesweite Vorlesetag ist seit 2004 Deutschlands größtes Vorlesefest und eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Aktionstag ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten. Heute  findet der Bundesweite Vorlesetag bereits zum 16. Mal statt und dieses Mal sind auch wir wieder dabei.

Die Lehrkräfte griffen heute für die Jahrgänge 7 - 13 tief in ihre Bücherregale und brachten spannende, humorvolle, unterhaltsame und bewegende Erzählungen mit in die Schule. So kam es, dass man im Deutsch- und Englischunterricht und z.B. auch in den Fächern Mathematik, Physik, Informatik und Sport auf Schülerinnen und Schüler treffen konnte, die andächtig ihren vorlesenden Lehrkräften lauschten. Aber nicht nur die Lehrkräfte gaben stimmungsvoll Geschichten zum Besten, sondern auch die Schülerinnen und Schüler lasen sich gegenseitig etwas vor und gehören damit zu den knapp 700.000 Personen, die bundesweit an der Vorleseaktion teilnahmen.

Nie

30 Jahre Mauerfall

07.11.2019


Geschichte interaktiv: Seit Mittwoch können unsere SchülerInnen in unserem Foyer die Ausstellung "Von der Friedlichen Revolution zur Deutschen Einheit" ansehen. Außerdem gibt es vom 08. - 22.11.2019 ein Quiz zur Ausstellung.Das Quiz kann in den Pausen gemacht werden. Es gibt etwas zu gewinnen. Die Quizzettel erhaltet ihr im Sekretariat. Bitte gebt sie dort auch wieder ab.


Nachgefragt: Unsere Schüler sind aufgefordert nachzuforschen und die Geschichten und Erfahrungen aus ihrem Familien- und Bekanntenkreis bezüglich der Wende auf Kärtchen zu notieren und zu teilen. Es gibt 3 Fragen mit je einer anderen Farbe, die interessierten Schülern ausgefüllt zur Ausstellung im Foyer hinzugefügen können.


Auch unsere LehrerInnen sind aufgefordert, eigene Anekdoten, Erfahrungen und Geschichten zum Mauerfall-Jubiläum zu notieren.

Erfolgreich ins Berufsleben starten - Parentum in Potsdam

07.11.2019
„Was soll ich bloß werden?“ Diese Frage beschäftigt nicht nur Jugendliche kurz vor dem Schulabschluss, sondern besonders auch ihre Eltern. Eltern sind für ihr Kind bei der Berufs- und Studienorientierung eine der wichtigsten Bezugspersonen und Ratgeber. Aus dieser Rolle ergeben sich möglicherweise Fragen, bei denen sie unsicher sind.

Der 7. Parentum – Eltern+Schülertag für die Berufswahl“ am 23. November 2019 im Oberstufenzentrum I Technik im Gebäude der ehemaligen Garde-Ulanen-Kaserne bietet hierzu zukunftsweisende Beratungsgespräche sowie extra Vorträge, um unkompliziert an alle wichtigen Informationen und ins Gespräch zu kommen.

parentum Potsdam: 23.11.2019 – OSZ I Technik Potsdam, 10.00 - 14.00 Uhr, Eintritt frei

Quelle und weiterführende Informationen: www.parentum.de/fachmessen/parentum-potsdam-2019

Projektwoche "Ich als Konsument"

30.10.2019
Welche Folgen hat unser Konsumverhalten? Dieser Frage sind die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs nachgegangen und haben sich dabei mit ganz unterschiedlichen Aspekten beschäftigt. Die Ergebnisse waren am letzten Freitag auf einem bunten Markt im Foyer zu bewundern.

So war in der 9.1 das Schwerpunktthema „Verpackungen“. Eine Auswahl an Fragen, auf die Antworten gesucht wurden:

  • Wie viel Verpackungsmüll verursacht jeder von uns und wie lässt sich die Menge an Verpackungen reduzieren? Ein Besuch im Unverpacktladen „Maßvoll“ am Luisenplatz hat gezeigt, dass es auch anders geht.
  • Welche Folgen hat Plastik für die Umwelt insbesondere für die Meere und die darin lebenden Tiere?
  • Wie viel Mikroplastik ist in Kosmetikprodukten enthalten und welche Siegel helfen uns, plastikfreie Produkte zu finden?

In der 9.2 wurde an das Thema Konsum musikalisch herangegangen. Nach einem Besuch im Zentrum für Popularmusik (ZPOP) im Potsdamer Lindenpark wurden
• elektronische Beats komponiert,
• Songs erfunden,
• kreative Spielideen entwickelt,
• und zu unterschiedlichsten Musikstilen getanzt.

Die 9.3 stattete Neumanns Erntegarten und dem Florahof einen Besuch ab und informierte sich über regionale und saisonale Obst- und Gemüsesorten. Für den Markt wurde dann Suppe gekocht, Waffeln und vegane Kekse gebacken und viele Infos rund um das Thema Ernährung anschaulich dargestellt.

Die 9.4 besuchte am Montag das Grüne Klassenzimmer und die Jurten im Buga-Park und informierte sich zum Thema „Konsum frisst Natur“ und „Leben ohne Plastik“. Ziel der Woche war es, eine ab dem 01.01.2020 laufende 30-Tage-Nachhaltigkeits-Challenge für die gesamte Schule zu initialisieren. Im Januar zieht jede Klasse täglich aus einer Abreiß-Box eine Tages-Aufgabe mit Tipps und Anleitungen zu kleinsten Veränderungen im Alltag, wie man als Konsument nachhaltiger und plastikarm leben und einkaufen kann.

Die 9.5 fuhr am Montag nach Berlin und sah sich das Projekt „Weltacker“ an. Dort wurde gezeigt, wie jeder von uns mit den 2000m2 Ackerfläche, die rechnerisch jedem zur Verfügung steht, auskommen könnte. Mehr Infos dazu unter https://www.2000m2.eu. So stellten sich die Schülerinnen und Schüler z.B. die Frage, ob unser Schulessen tatsächlich regional produziert wird.

Die 9.6 hatte zwei Ausflugsziele: das Wasserwerk der Stadtwerke Potsdam und den Potsdamer Sauenhain. So wurde zum einen zu den Themen Wasserverbrauch, Stand des Grundwassers sowie Aufbereitung unseres Trinkwassers und zum anderen über artgerechte Tierhaltung am Beispiel von Freilandschweinen recherchiert.

Am Freitag wurde all das neu gewonnene Wissen durch Plakate, Flyer, Spiele, Filme, Essen und Trinken, Rätseln und Vorführungen für uns alle interessant und anschaulich präsentiert. So wurden wir alle auf unterhaltsame Weise zum Nachdenken über das eigene Konsumverhalten gebracht. Danke an alle Beteiligten!

Projektfahrt 7: DAVINCI

21.10. - 25.10.19

In dieser Woche ging es für die SchülerInnen des 7. Jahrgangs für 4 Tage ins wunderschöne Schlaubetal. Hier beschäftigten sie sich einerseits intensiv mit dem Namensgeber unserer Schule und genossen andererseits auch viel Freizeit mit ihren MitschülerInnen aus dem Jahrgang. So konnte man vormittags Geräuschen von in Büchern blätternden SchülerInnen vernehmen und auch angeregten Projektgruppengesprächen zu Leonardo-da-Vincis Lebensweg, Kunstwerken und Erfindungen lauschen.

Untermalt war dies von einem Hämmern, Klopfen und Bohren, wenn sich die Projektgruppen daran erprobten, Leonardo-da-Vincis Flugmaschinen oder auch Brücken nachzubauen. Nachmittags ging es dann in teamübergreifenden Aktivitäten sportlich zu: Von Bogenschießen, Fußballturnieren und Geocachen über Seilbahnfahren und Schnitzeljagd war alles dabei. Die Abende waren ausgefüllt mit Lagerfeuer und Stockbrot oder auch einer Freiluftdisco, zu welcher die SchülerInnen taktsicher Macarena tanzten. Es wurde viel gelacht und miteinander erlebt. Diese Fahrt wird dem Jahrgang sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben. [Nie]

Abschied nehmen

23.10.2019

Dem Auge fern, den Herzen nah.

Wir trauern um unsere Mitschülerin Britney. Unsere Bestürzung ist groß. Es ist traurig und furchtbar, wenn ein junger Mensch ums Leben kommt. Du warst lebensfroh, offen, wissbegierig und freundlich. Wir werden dich nicht vergessen.

Die SchülerInnen und LehrerInnen der DAVINCI-Gesamtschule

Einen aktuellen Elternbrief vom 23.10.2019 finden Sie im internen Bereich unserer Homepage.

Der 7.Jahrgang fährt nach Bremsdorf

21.10.2019

Am Montag fuhren 123 SchülerInnen nach Bremsdorf ins Schlaubetal. Eine aufregende Woche erwartet die SchülerInnen. Das schöne Herbstwetter sorgt dafür, dass die SchülerInnen auch die abwechslungsreiche Gegend kennenlernen.

Entwarnung: nach Chemikalienfund Sperrung aufgehoben

16.9.19
An der Esplanade sind bei Bauarbeiten Glasampullen unbekannten chemischen Inhalts gefunden wurden. Vorsichtshalber wurden die DAVINCI- Gesamtschule, die Schule am Schloss und die Grundschule Bornstedter Feld am heutigen Nachmittag evakuiert. Die Feuerwehr, das Ordnungsamt und der Kampfmittelbeseitigungsdienst sind vor Ort. Die Schüler wurden gegen 15.00 Uhr nach Hause entlassen oder in die Biosphäre geleitet.

Entwarnung: Der Gefahrguteinsatz wurde am Abend beendet. Der Unterricht findet am Dienstag 17.9.19 planmäßig statt.

Kirsten Schmollack
Schulleiterin

ferien_KREATIV: Filme selbst drehen

ferien_KREATIV: Filme selbst drehen vom Daddeln zum Selbermachen 1 & 2 Jetzt anmelden!

07.10.2019 -13.10.2019 und 14.10.2019 – 20.10.2019  täglich 10-15 Uhr

In diesem Ferienworkshop gestalten medieninteressierte Kinder und Jugendliche gemeinsam einen Film. Hier lernt ihr den Einstieg in die Produktion mit Digitalen Medien. Inszenierung, Kameraführung, Filmschnitt , die Vertonung bewegter Bilder sowie die Kommunikation über soziale Medien / Medienrechtliche Aspekte (you tube etc.) und Virtual Reality. Wir lernen Filmschnitt und Musikproduktion mit Computer / Software, sowie eine Drohne mit Kamera zu fliegen. für Kinder, Jugendliche 12 – 16 Jahre mit Martin Leeder und Matze Neubert,

media in motion  kostenfrei, gefördert von „Kultur macht stark“

Anmeldung: bis 27.09.2019 T 0331- 505860 – 0  anmeldung@treffpunktfreizeit.de

JUNIORWAHL ZUR LANDTAGSWAHL: GRÜNE AN DER DA-VINCI STÄRKSTE KRAFT!

04.09.2019
Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule an der Juniorwahl teil, die im Vorfeld der Landtagswahl an über 140 Schulen Brandenburgs durchgeführt wurde. Im Unterricht wurde zunächst das Wissen über Sinn und Zweck von Wahlen allgemein und über das Wahlsystem erworben bzw. aufgefrischt. Außerdem recherchierten die Schüler/innen, mit welchen Forderungen die Parteien und Vereinigungen zur Landtagswahl antraten.

Da ja an unserer Schule, u. a. bedingt durch den Epochalunterricht, nicht alle Klassen zur gleichen Zeit Politische Bildung als Fach auf dem Stundenplan haben, sprangen Kolleg/innen der Fächer Geschichte und Deutsch ein, die sich mit ihren Klassen Zeit für diese Vorbereitung nahmen. Vielen Dank dafür!

In der Woche vor der Wahl am 1. September wurde dann die Juniorwahl selbst durchgeführt. Insgesamt nahmen 551 Schüler/innen an der Wahl teil, was einer Wahlbeteiligung von knapp 85 Prozent entspricht.

Verantwortlich für die Durchführung war ein Wahlvorstand, gebildet aus Schüler/innen des Grundkurses Politische Bildung des Jahrgangs 12. Sie leiteten – obwohl der Zeitplan durch Kurzstunden durcheinander gerüttelt wurde – die Mitschüler/innen souverän durch den Wahlakt und zählten am Ende der Woche in professioneller Manier die Stimmen aus. Auch dafür ein dickes Dankeschön! (A. Krückels)

Weitere Hinweise und Ergebnisse der Juniorwahl gibt es hier.

Hoffest bei Davinci

30.08.2019
Bereits zum 9. Mal öffnete unsere Schule ihre Pforten zum tradionellen Hoffest. Viele Stände mit verschiedenen Aktivitäten luden Schüler und ihre Familien, Lehrer und Ehemalige zum Mitmachen ein. Man konnte sich im Entenangeln ausprobieren, seinen Teamgeist beim Wikingerschach beweisen, sich mit verschiedenen Requisiten ablichten lassen, seine Geschicklichkeit im Hindernisparcour ausprobieren, sein Wissen beim Superquiz einsetzen, sein Glück am Glücksrad herausfordern und vieles mehr. Auf der Bühne präsentierte so manches Gesangstalent sein Können. Auch der Henna-Stand und das Armbandflechten fanden großen Andrang. Für das leibliche Wohl waren die älteren Jahrgänge verantwortlich. Es gab Kaffee und Kuchen und für diejenigen, die die herzhafte Kost bevorzugen, Bratwurst und Salate. Natürlich bildete sich an der Getränkebar bei diesen tropischen Temperaturen eine lange Schlange. Zum Abschluss konnten sich unsere Schüler auf der DAVINCI-Disco nochmal so richtig austoben.

Alles in allem war es ein sehr gelungenes Fest, von Schülern für Schüler und dazu noch eine gute Gelegenheit, sich mit alten Klassenkameraden und Lehrern mal wieder zu treffen.

And / Nie

15. Potsdamer Lauffest

16.08.19

Auch in diesem Jahr nahmen knapp 350 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 7 bis 10 am Potsdamer Lauffest zugunsten der Stiftung Altenhilfe teil.

"Laufen, walken, schlendern und gehen - alles ist erlaubt und gewünscht" - unter diesem Motto erliefen sich unsere Teams in zahlreichen 400m Runden am Potsdamer Luftschiffhafen viele bunte Gummibänder, welche dann in Spenden für die Stiftung Altenhilfe umgewandelt wurden. Die Schülerinnen und Schüler haben bei einem leichten Wind und sonnigen 20 Grad mit viel guter Laune alles gegeben. Das bunte Durcheinander stellte für alle einen abwechslungsreichen Abschluss der Woche und einen sportlichen Start ins Wochenende dar. [Nie]

Stadtradeln Potsdam – Wir sind dabei!

Den Anteil am Radverkehr in Potsdam auf 40% erhöhen. Das hat sich Potsdam zum Ziel gesetzt.

Grund genug für uns, den Stadtradeln-Wettbewerb erneut kräftig zu unterstützen, vielleicht sogar noch unseren 3. Platz von 2018 zu verbessern.

Ab 01.09.19 bis zur weltweiten Woche der Mobilität (KW38), dem weltweiten Klimastreik am 20.09. und dem Potsdamer Umweltfest am World Carfree Day (Sonntag, 22.09.) werden wir mehr als 10.000km geradelt sein!

Wie das geht? Lehrer*innen und Schüler*innen erfassen ihre gefahrenen Kilometer einfach auf www.stadtradeln.de in ihrem bereits registriertem Team in der Gruppe DaVinci&Friends und radeln los! Eltern melden die Kilometer bei ihren Kindern.

Jeder Meter zählt.

Am 02.09.2019 geht’s los!

 

Jahrgang 7 lernt sich kennen

05.08. - 09.08.19

Die erste Woche im neuen Schuljahr heißt für unsere neuen 7. Klässler "Kennenlernwoche". Aufgeregt und neugierig erschienen sie am ersten Schultag. Eine der wichtigsten Fragen hierbei ist: "Mit wem komme ich in meine neue Klasse, wer ist das eigentlich?" Nachdem sie am Montag mit vielen vielen Informationen bepackt wieder nach Hause gingen, waren die folgenden Tage dazu gemacht, diese eine sehr wichtige Frage zu beantworten. Unser Kooperationspartner "Treffpunkt Freizeit" erwartete dazu die Klassen mit vielfältigen Teamspielen und einem jahrgangsübergreifenden Stationsparcour. Es wurde viel geredet, auch etwas Theater gespielt, kleine Hürden gemeinsam überwunden, sich sportlich in Gruppen betätigt, gemeinsam gepicknickt und vieles mehr. Im Laufe der Woche ist dann doch aus den anfangs noch ruhigen und etwas schüchternen Schülern ein munterer quirliger Haufen geworden.

Fazit der Woche: Das hat richtig Spaß gemacht!

And

Schulbuchverkauf

Es können gebrauchte Schulbücher erworben werden. Bitte im Sekretariat melden.

Jahrbuch 2018/19

Nach einer einjährigen intensiven Arbeitsphase der Werkstatt "Jahrbuch" geht es weiter im Verkauf. Alle Schülerinnen und Schüler der Schule können sich ihr (vorbestelltes) Jahrbuch für das letzte Schuljahr im Sekretariat abholen bzw. auch noch weiterhin erwerben.

Die Willkommensklasse sagt HALLO

05.08.2019

Zum neuen Schuljahr begrüßen wir auch wieder unsere Schüler der Willkommensklasse.

Mit dem Brauch der Schultütenübergabe zur Einschulung wurden die neuen und alten "Willis" (wie sie liebevoll genannt werden) von Frau Richter empfangen und begrüßt.

Start ins Schuljahr 2019/20

05.08.2019

Bei freundlichem Sommerwetter starteten wir nach 6 langen Ferienwochen mit knapp 700 SchülerInnen ins Schuljahr 2019/20. Auf dem Schulhof begrüßte unsere Schulleiterin Frau Schmollack alle Schülerinnen und Schüler und stellte die neuen Lehrerinnen und Lehrer allen vor. Gemeinsam mit der Schule am Schloss starten wir nun in das neue Schuljahr.

Jugendbildungsmesse

Auf der JugendBildungsmesse informieren Austausch-organisationen, internationale Bildungsexperten sowie ehemalige Programmteilnehmer über Programme wie Schüleraustausch, Auslandsjahr, High School, Sprachreisen, Freiwilligendienste, Work & Travel, Au-Pair, Praktika, Gastfamilie werden und Studium im Ausland. Die JuBi richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse sowie an junge Berufstätige und Studierende. Eltern und Lehrende sind herzlich willkommen.

17.08.2019, Potsdam
Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule
10 bis 16 Uhr
Eintritt frei
Schirmherr: Oberbürgermeister Mike Schubert