Aktuelle Nachrichten

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Termine

< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Seite auswählen

Im Botanischen Garten

27.01.2015

Heute waren wir mit unserer Werkstatt Biologie im Botanischen Garten mit Stefan Ramm verabredet. Er hatte in der Vergangenheit schon einige interessante Themen, wie Drogenpflanzen und tropische Früchte vorgestellt. Dieses mal war es die Gruppe der fleischfressenden Pflanzen, auch Karnivoren genannt, die uns interessierte.

Bei strömendem Regen war es herrlich in den Gewächshäusern bei angenehmen Temperaturen etwas über dieses Thema zu erfahren und selbst tätig zu werden. So betrachteten wir den Sonnentau mit Lupen und "fütterten" ihn mit verdünnter Milch.

Wir lernten die verschiedenen Fangmethoden dieser interessanten Pflanzengruppe kennen. Um neben der Fotosynthese ihre notwendigen Nährstoffe zu bekommen fangen sie Insekten durch Klebefallen (Sonnentau), Klappfallen (Venusfliegenfalle), Saugfallen (Wasserschlauch) oder Fallgrubenfallen (Kannenpflanzen).

Wir freuen uns auf neue Projekte im 2. Schulhalbjahr.

P. Baumgart und die Schüler der Werkstatt "Biologie selbst erlebt"

Die Ausstellung "Freiheit? Freiheit!"

27.01.2015

Was ist Freiheit? Was bedeutet es für mich? Wie wirkt sich meine Freiheit auf die der Anderen aus? Mittels Toncollagen, Videoperformances und bildnerischen Auseinandersetzungen näherten sich die Schülerinnen und Schüler unter Leitung von Anette Paul und Heike Roth im letzten Schulhalbjahr ihrem eigenen Freiheitsbegriff und dem, was Freiheit für sie auch praktisch künstlerisch bedeutet. In der heutigen Ausstellung wurden nun ihre Ergebnisse den Besuchern präsentiert und zugleich der Startschuss für eine neue Runde des Projektes gegeben.

Judith Paust

FREIHEIT? FREIHEIT! ein Kunstprojekt mit Schüler*innen

WIR HABEN WAS GEWAGT.
WIR HABEN FRAGEN GESTELLT UND ANTWORTEN GESUCHT.
IN ERSTER LINIE HABEN WIR UNS EINGELASSEN.
UND LOSGELASSEN. UM FREIHEIT ZU ERFAHREN. 
IM KÜNSTLERISCHEN TUN. IM SO SEIN.
WAS WIR GEMACHT HABEN, ZEIGEN WIR.
UM TEILHABEN ZU LASSEN. AN DER FREIHEIT.
 
SEID HERZLICH WILLKOMMEN.
AM DIENSTAG, DEN 27. JANUAR 2015 UM 18 UHR IN DER DAVINCI SCHULE .

HEIKE ROTH UND ANNETTE PAUL VOM MUSENKUSS E.V. UND WEITERE BEGLEITER

Schnuppernachmittag

15.01.2015

Am heutigen Tag öffnete "Davinci" in diesem Schuljahr zum zweiten Mal die Türen für neugierige Sechsklässler. Es durfte geschnuppert werden und das in Spanisch und Latein, in Chemie und Biologie, sowie ein wenig auch in Informatik. Es wurde experimentiert, von Früchten genascht und Bekanntschaft mit binären Zahlen gemacht. Man schaute sich nebenbei auch sicher die Lehrer und mögliche Schulkameraden an. Am Ende der Workshops war jeder zufrieden - das Feedbackposter zeigt überall lachende Gesichter. Und das freut nicht nur uns.

Sind die Lichter angezündet

15.12.2014

Am Montagabend war es mal wieder soweit - unsere Aula verwandelte sich in einen weihnachtlichen Konzertsaal. Schüler und Lehrer hatten sich auf diesen Höhepunkt gut vorbereitet und zeigten freudig ihr musikalisches Können. Es wurde gemeinsam und auch solo - Hut ab vor dem Mut und der Leistung! - gesungen, musiziert, sogar Theater gespielt und rezitiert. Dabei kamen nicht nur Klavier, Gitarre und Flöte zum Einsatz. Auch unsere, vom Förderverein gesponserten Djembe Trommeln hörte man erstmalig vor großem Publikum. Auch wenn hier und da sich ein Ton verirrte, tat das der Stimmung keinen Abbruch. Spaß hatten alle - unsere Künstler und das Publikum. Und wer sich zwischendurch mit einer frisch gegrillten Bratwurst stärken oder Vanillekipferln naschen wollte, hatte es auch nicht weit. Den krönenden Abschluss bildete dann unsere Schulband unter der Leitung von Herrn Rafael. Beachtlich was diese in so kurzer Zeit schon präsentieren konnte.

Alles in allem, ein wirklich sehr schönes und buntes Programm, an dem übrigens auch ein kleiner Lehrerchor beteiligt war. Und als dann alle am Ende "O Tannenbaum" sangen, wird wohl dem letzten klar geworden sein, dass Weihnachten nun wirklich bald vor der Tür steht.

Gemeinsam: Willkommen!

7.12.14

Am Tag der Menschenrechte, dem 10.12.14 um17.45 Uhr versammeln sich Potsdamer zwischen Zeppelinstraße und Pirschheide und verbinden sich zum Klang der Glocken der Erlöserkirche um 18.00 Uhr zu einer Menschenkette vom Luisenplatz bis zur Pirschheide. Machen Sie mit! Sammelpunkte sind die Breite Straße/ Ecke Zeppelin, Kastanienallee/ Ecke Zeppelin und der Luftschiffhafen/ Brücke. 

SCHATZSUCHE - Tag der offenen Tür

Der Gewinner eines Büchergutscheins bei der Schatzsuche am Tag der offenen Tür 2014 heißt Arne- Chris Vogel. Das Lösungswort war: DAVINCI

Herzlichen Glückwunsch!

Tag der offenen Tür 2014

6.12.14

Einen herzlichen Dank an alle, die unseren diesjährigen Tag der offenen Tür durch persönliches Engagement oder Spenden unterstützt haben. Es war ein gelungener Tag mit interessierten Gästen.

Kirsten Schmollack

Projekttag in der Brauerei

01.12.2014

 

Am frühen Morgen des 1. Dezember haben sich 25 Schüler der 10. Klassen am Potsdamer Hauptbahnhof getroffen, um mit den betreuenden Lehrern Frau Baumgart und Herr Knoche in die Schultheiss Brauerei nach Berlin zu fahren. Dort angekommen bekamen wir um 10 Uhr eine Einweisung zur Brauerei. Im Anschluss hat der betreuende Besichtigungsleiter ein interessantes Video über die Geschichte der Brauerei und über die drei Hauptbiersorten Berliner Pilsener, Berliner Kindl und Schultheiss, die aus Gerste, Hopfen, Hefe und Wasser hergestellt werden, gezeigt. Anschließend besichtigten wir die 4 großen Maischpfannen und andere Bierverarbeitungsgeräte, die im Video vorgestellt wurden, so z.B. auch den Whirpool. Danach überquerten wir das Außengelände auf vorgeschriebenen Wegen (aus Sicherheitsgründen), um zur Bierabfüll- und Verpackungsanlage zu gelangen. Dort konnten wir uns die großen, vollautomatischen Geräte anschauen, die zur Abfüllung und Verpackungen dienen. In der Nebenhalle standen schon viele LKWs bereit, um beladen zu werden.

Die alkoholische Gärung, als eines unserer Themen der Projektwoche, füllte sich mit Inhalt und wir bekamen gleichzeitig einen Einblick in die industrielle Herstellung. Nach dieser umfassenden Exkursion fuhren wir zusammen mit den Lehren wieder zurück nach Potsdam und verabschiedeten uns am Potsdam Hauptbahnhof.

 Korbinian Jandke Klasse 10a

Projekttag in Feldheim

01.12.2014

Im Rahmen unseres naturwissenschaftlichen Projekts in Klasse 10, besuchten die Schülerinnen und Schüler das energieautarke Dorf Feldheim, das sich mit Strom und Wärme aus Erneuerbaren-Energie-Anlagen selbst versorgt. Vor Ort besichtigten sie die Windkraftanlage, die aus insgesamt 50 Windrädern besteht. An der Biogasanlage, die so manches "Stadtkind" die Nase rümpfen ließ, lernten sie ihr Funktionsprinzip, sowie die mikrobiologischen Prozesse im Fermenter kennen.  Im praktischen Teil stellten sie dann selbst Biogas her. Herr Gebauer erklärte ihnen anschließend, wie eine Photovoltaikzelle funktioniert und wies nach, dass auch bei bewölktem Himmel genug Solarenergie produziert wird. Zum Abschluss durfte noch jeder in den oberen Teil eines Windrads klettern und darüber staunen, wie riesig es doch ist. Ein rundum gelungener Auftakt unserer Freiarbeitswoche, in der sich unsere Schüler weiter mit dieser Thematik beschäftigen werden.

Projektwoche "Energie"

01.12.14 - 05.12.14

In dieser Woche arbeiteten unsere Schüler der 10. Klassen im Projekt "ENERGIE". Ein eintägiger Exkursionstag leitete unsere Projektwoche ein. Abhängig von ihrer Arbeitsaufgabe besuchten die Schüler das Energiedorf Feldheim bzw. die Schultheiss Brauerei Berlin. Es standen 7 interessante Themen zur Auswahl.

Im Physikbereich untersuchten 2 Arbeitsgruppen die Effektivität verschiedener Stoffe bei der Wärmedämmung und erstellten ein Energieprofil unsere Schule. Aubauend auf den Kenntnissen des Chemieunterrichts arbeiteten 3 Schülergruppen an der Problematik der Verbrennung fossiler Energieträger, der Funktionsweise einer Wasserstoff- Brennstoffzelle und der Herstellung einfacher Batterien aus Früchten und verschiedenen Metallen. Der "Aha-Effekt" war gerade im experimentellen Bereich sehr groß und erschloss den Schülern die Problematik der aktuellen Energieerzeugung in Einklang mit der Natur und dem Klima. Biologierelevant waren die beiden Themen "Bioethanol- alkoholische Gärung" und "Kunststoffe aus regenerativen Materialien". Hierzu wurde in einem Gärballon Apfelwein hergestellt und anschließend im Destillationvorgang Ethanol gewonnen. Bei Internetrecherchen wurde die vielseitige Verwendung von Bioethanol vor allem im Energiesektor erarbeitet. Die andere Arbeitsgruppe stellte aus verschiedenen Stärken (Kartoffelstärke, Maisstärke), Gycerin und Wasser biologisch abbaubare Folien her und informierte sich in Medien zum Einsatz dieser umweltfreundlichen Stoffe, deren Entwicklung noch viel Potenzial bietet.

Die Ergebnisse der Projektwoche wurden am 5.12.14 in einer Präsentation der jeweiligen Klasse vorgestellt. Am Tag der offenen Tür am 6.12.14 konnten die Besucher auf Plakaten und bei Powerpointpräsentationen die Schülerarbeiten der Projektwoche kennenlernen.

P. Baumgart

Fachlehrerin Biologie

25 Jahre UN-Kinderrechte

20.11.2014

Kinder haben Rechte. Diese Rechte stehen in der Kinderrechtskonvention. Dieser Vertrag wurde von fast allen Staaten der Erde am 20. November 1989 abgeschlossen. In Deutschland gilt die Kinderrechtskonvention seit dem 5. April 1992. Wichtige Rechte sind das Recht auf Schutz, Bildung und Gesundheit für Kinder und Jugendliche.

Am Tag der Kinderrechte lud die Familienministerin Frau Schwesig zu einem Fest ein. Mit dabei waren Jonas, Marvin, Colin und Joshua aus der 8b. Gemeinsam mit anderen Kindern und Jugendlichen hatten Sie am Wochenende zuvor auf dem Kindergipfel in Berlin in workshops über Kinderrechte diskutiert. Der entstandene Forderungskatalog wurde an die Familienministerin übergeben.

Lehrstellenmobil on tour

20.11.2014

Das LEHRSTELLENmobil der Agentur für Arbeit Potsdam besuchte uns am 20.11.14 unter dem Motto „Wir bringen die Jobs an Deine Schule“. Im Gepäck hatten die Beratungsfachkräfte für alle 10Klässler 480 regionale Ausbildungsangebote aus allen Bereichen und für den Start im Herbst 2014.

Frühzeitig sollen die Jugendlichen das umfassende Angebot der Region kennenlernen und eine berufliche Perspektive geboten bekommen.

Außerdem stehen die Berater des LEHRSTELLENmobils für alle Fragen, die die Schüler zum Thema Ausbildungsplatzsuche haben, zur Verfügung. Darüber hinaus können weitere individuelle Beratungstermine mit Frau Ließ von der Arbeitsagentur vereinbart werden. Die nächsten Beratungstage finden in am 2.12.14 und am 9.12.14 statt. 

Werde Bildungsspender

Eine Initiative unseres Fördervereins.